Dr. Dr. Herbert Rhein ist, wie sein neuestes Kind, Jeremias Voss, mit Elbwasser getauft. Seine Reifeprüfung hat er mehr im Hamburger Hafen, als auf dem Gymnasium erhalten. Der Direktor der altehrwürdigen Bildungsstätte brachte dafür kein Verständnis auf und legte dem Vater nahe, den Sohn aus dem Gymnasium zu nehmen. Er wurde daraufhin in Wedel eingeschult. Da es hier nur einen kleinen, für ihn langweiligen, Fischereihafen gab, gelang ihm der Schulabschluss. Eine Lehre, ebenfalls in Wedel, schloss sich an. Obwohl Wedel bereits in Schleswig-Holstein liegt, betrachtete er sich weiterhin als Hamburger Jung. Eine Einstellung, die bis heute angehalten hat.

Nachdem er herausgefunden hatte, dass Feinmechanik nicht seine Leidenschaft war, wechselte er zur Bundeswehr. Als Offizier der Luftwaffe war er mit unterschiedlichsten Aufgaben betraut, unter anderem als Lehrer für Raketensysteme, Vertreter des Verteidigungsminister in den USA und als Generalstabsoffizier. Nach 30 Dienstjahren schied er als Oberstleutnant aus dem aktiven Dienst aus, um sein Hobby, die Schriftstellerei, zum Beruf zu machen.

Während seiner Bundeswehrzeit studierte er Chinesisch, etwas Arabisch und die Schriftstellerei. Nach seiner Dienstzeit studierte er Umweltwissenschaft und Geschichte. In beiden Fachbereichen besitzt er den akademischen Grad eines Doktors der Philosophie. Darüber hinaus gilt bis heute sein besonderes Interesse der Forensik

Zur Zeit wohne er zusammen mit meiner Frau in Oldenburg in Holstein und in Vergel in Spanien.

 

Top